Der „Arbeitskreis Junge Architektinnen und Architekten (AKJAA)“ ist ein Netzwerk der jüngeren Generation innerhalb des Bundes Deutscher Architekten (BDA). Dieser Zusammenschluss besteht nunmehr 20 Jahre lang und zeichnet sich durch einen regen Erkenntnisaustausch aller Beteiligten aus. Zu diesem Zwecke dienen auch regelmäßige Treffen im In- und Ausland, zu denen neben deutsche auch andere europäische Kollegen zusammenkommen.

FotoPostamtIn der Galerie der "School of Architecture" der Hochschule Bremen präsentierte die Ausstellung “Aus allen Richtungen – Positionen junger Architekten im BDA“ Ausstellungsboxen, die von 30 jungen Architekturbüros aus dem gesamten Bundesgebiet individuell eingerichtet wurden. Darin befinden sich „Fundstücke aus dem alltäglichen Produktionsprozess“ der jeweiligen Büros, die einen Einblick in das „Wagnis Architektur“ auf eine recht unkonventionelle Art gewähren sollte.  

Das ergänzend zu dieser Ausstellung publizierte Buch beleuchtet Positionen aus dem Arbeitskreis über die Auseinandersetzung mit dem gebauten Werk, das Selbstbildnis und die Haltung des AKJAA unter thematischen Fragestellungen wie „Freiheit versus Ordnung“, “neu versus alt“, „global versus regional“ oder „Stadt versus Haus“.

Die Ausstellung konnte bis zum 14.01.2014 besucht werden. (Finissage war parallel zur Vortragsveranstaltung “Rem Koolhaas - Delirious New York” mit der Frankfurter Kunsthistorikerin Bettina Rudhof. Siehe unten!)

Geöffnet war die Schau von Montag – Donnerstag, 10:00 bis 19:00 Uhr. Der Eintritt war frei!

"School of Architecture"  der Hochschule Bremen im Postamt 5

3.OG

Bahnhofsplatz 21

28195 Bremen

Logo Logo

Logo

 

BACKGROUND 13/14

Anlässlich der Ausstellung “Aus allen Richtungen - Positionen junger Architekten” fanden an der School of Architecture der Hochschule Bremen, vier Abende zu vier Themenpaaren statt. Jeweils ab 19:00 Uhr leiteten die Moderatoren zum übergeordneten Thema die Abende ein, es folgten anhand kurzer Werkvorträge verschiedene Statements von Architektinnen und Architekten aus dem AKJAA, um im Anschluss Gelegenheit zum Austausch, anhand von Fragen und Beiträge aus dem Publikum zu haben.

Background-Vortragsreihe:

Mittwoch, 30.10.2013, 19:00 Uhr

Ausstellungseröffnung und Buchvorstellung “Aus allen Richtungen - Positionen junger Architekten” des Arbeitskreises Junger Architektinnen und Architekten im BDA, die in Kooperation mit dem Bremer Zentrum für Baukultur (b.zb)  an der Hochschule Bremen gezeigt wird.

Background - #1
Mit dabei waren Andreas Denk aus Bonn mit Statements zur Ausstellung, zum Buch und zum Thema Freiheit/Ordnung. Mit weiteren Beiträgen von Henning von Wedemeyer aus Berlin und Birgit Westphal aus Bremen.

Mittwoch, 20.11.2013, 19:00 Uhr

Background - #2
Mit dabei war Claus Käpplinger aus Berlin zum Thema neu/alt und Beiträgen von Ulrike Mansfeld aus Bremen, Alexander Nägele aus Memmingen und Finn Warnke aus Hamburg.

Mittwoch, 04.12.2013, 19:00 Uhr

Background - #3
Mit Niels Beintker aus München zum Thema regional/global. Mit Beiträgen von Klaus Friedrich aus München, André Habermann aus Lemgo und Benedikt Schmitz aus Hamburg.

Mittwoch, 11.12.13, 19:00 Uhr

Background - #4
Mit Eberhard Syring aus Bremen zum Thema Stadt/Haus.
Und mit weiteren Beiträgen von Charles de Picciotto  aus Hamburg und Antje Osterwold & Matthias Schmidt aus Weimar. Olaf Bahner vom Referat „Baukultur und Berufspolitik“ beim Bund Deutscher Architekten, BDA“ war bei dieser Veranstaltung zu Gast.


Darüber hinaus fand am Dienstag, 14.01.2014 um 19:00 Uhr, ebenfalls im Rahmen der Background- Veranstaltungsreihe, ein Vortrag der Frankfurter Kunsthistorikerin Bettina Rudhof zum aktuellen Biennale-Kommissar Rem Koolhas statt. Der Titel ihres Vortrags lautete: “Rem Koolhaas - Delirious New York” (Link zur Veranstaltungsinfo)

Die Vortragsreihe fand jeweils in der "School of Architecture"  der Hochschule Bremen statt:

Postamt 5

3.OG, Raum 315

Bahnhofsplatz 21

28195 Bremen

Der Eintritt war frei!

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, schoolofarchitecturebremen.de

Mit freundlicher Unterstützung von:

bzb Logo Logo Logo Logo Logo Logo